Archive for Oktober, 2009

Ich scheue nicht davor zurück, den Song „I’m a creep“ von Radiohead als einen der besten der Rockgeschichte zu bezeichnen. Na gut, vielleicht braucht man gar nicht so viel Mut für diese Behauptung, so kühn und wagemutig ist sie nicht, da man nicht davon ausgehen kann, dass mehr als 2 Personen dieses Erdballs widersprechen könnten. […]


Drums wie Oskar

27Okt09

Naja, der Titel ist unpassend. Der kleine Matzerath hatte nur eine Blechtrommel, WIR haben ein ganzes Drum-Kit. Und zwar ganz und gar online. Ein lustiges Spielzeug hat Ken Brashear auf seiner Website für verhinderte und Möchtegern-Drummer bereitgestellt. Also ich hatte gerade geschlagene 30 Minuten Spaß damit. Denselben wünsche ich Euch auch.


In meinen Augen gibt es zwei Arten von Künstlern: 1. Künstler, die die Wirklichkeit als Vorlage nutzen und versuchen, diese abzubilden. (Eine Tätigkeit, die nicht viel Phantasie bedarf, nichtsdestoweniger künstlerisch wertvoll.) 2. Künstler, die eine eigene Wirklichkeiten kreieren. (Phantasten, kreative Schöpfer bzw. einfach Schöpfer. Dieses Wort beinhaltet bereits das kreative Moment.) Ich habe eine Neigung. […]


… am Tag Deiner Geburt? An meinem Geburtstag war „Best Of My Love“ von den  Eagles Nr. 1 der Musikcharts in den USA. Wer aus dieser Information meinen Geburtstag erraten kann, kriegt von mir ein Eis aus Holz geschnitzt.


Ich liebe Kafkas Prosa. Ich bin froh darüber, dass er in deutscher Sprache geschrieben hat, denn so kann ich ihn „im Original“ lesen. Ein Vergnügen, das viele Menschen dieser Welt nicht haben. Für die englischsprechenden von ihnen hat das Verlagshaus Randomhouse Kafkas Die Verwandlung als Comic in englischer Sprache aufbereitet. Damit wohl die Beteiligten und […]


Wenn es zum Thema Möbel kommt, so bin ich ein Freund ausgefallener Designs. IKEA-Möbel sind mir ein Graus. Ihr IKEA-Fans da draußen mögt mir verzeihen, oder nicht. Ich stehe z.B. ganz besonders auf diesen Tisch, den die Leute von bikefurniture.com designt haben.


Der Stylespion-Blogger und anerkannter Musikfreund K.M. bereut seine voreiligen Schlüsse über die Musik von The XX und schmeißt eine Wiedergutmachungs-Sause. Schätzungsweise 1.000 Videos (plus-minus 990) dieser jungen Band hat er zusammengetragen. Für mich klingt The XX ein wenig wie The Cure nur nicht ganz so gut, von deren Erscheinungsbild ganz abgesehen.