Mein erstes Stöckchen

26Nov10

Habe ich Huffel zu verdanken. Sie hat es irgendwo aufgeschnappt, und uns mit dessen Hilfe offenherzig ihren Mageninhalt präsentiert. Wenn ich das so sagen darf. Ich denk‘, ich darf, denn der Inhalt hat mich inspiriert, dieses Stöckchen aufzunehmen und es wie ein Hund dem geneigten oder auch gesteiften Leser zu bringen. Wer mag, darf sich natürlich das besabberte Stöckchen greifen und weiterreichen.

1. Für welche Eissorte würdest du selbst eine Stunde an der Eisdiele warten?

– Niemals würde ich mich für ein Eis länger als eine Minute lang anstellen. Ich bin einfach ein schlechter Warter. Ich warte auch nie länger als zwei Minuten auf die Ubahn. Eher breche ich auf zur nächsten Haltestelle und steige dort in dieselbe Bahn. – Aber um den Kern der Frage zu beantworten: Ich mag Walnusseis.

2. Mit welchem Getränk fängt bei dir die Stimmung richtig an?

– Morgens nach dem Aufstehen: Kaffee. Auf Partys Gin Tonic, Pils. Bei gemütlicheren Gelegenheiten: Wein (Rot/Weiß), Cognac, Calvados und so’n Zeug. Bevorzugt aus dem Fachhandel.

3. Bei welchem Gericht kannst du einfach nicht aufhören zu essen?

– Aufhören kann ich immer. Aber schwer fällt’s bei Spinatpizza mit Knoblauch, extrascharf und doppelt Käse. Und bei Steinpilztortellini.

4. Welches Obst überlebt bei dir nicht mal eine Stunde?

– Äpfel.

5. Was ist dein persönliches Must-have-Gemüse?

– Gemüse ist mein Fleisch. Es fällt mir schwer eine Gemüsesorte hervorzuheben, ich liebe sie alle. Klassiker sind bei mir Gurken, Tomaten, Kartoffeln, Maniok, Reis. Vorsicht lasse ich eigentlich nur bei Paprika und Mais walten, bei diesen kann man viel falsch machen. – Nur Biogemüse kommt auf meinen Tisch.

6. Welche Nudelsorte besucht am meisten deinen Kochtopf?

– Was hat Huffel darauf geantwortet? Ich glaube: ALLE. Recht hat sie damit.

7. Romantisch essen gehen. Für welches Nationalitätenlokal würdest du dich entscheiden?

– Griechisch geht gar nicht! (@Huffel: Wir zwei werden wohl nie gemeinsam romantisch essen gehen. :shock:) – Was immer geht: Japanisch (nicht nur Sushi), Mexikanisch, Italienisch, Peruanisch. Und wenn es besonders romantisch sein soll, ich habe gleich zwei Sterne-Restaurants bei mir um die Ecke, eins davon Französisch, eins Deutsch/International. In unregelmäßigen Abständen esse ich dort auch ganz unromantisch mit Freunden.

8. Wasser: magst du es lieber spritzig oder ruhig?

– Spritzig.

9. It’s coffee-time: Wofür würdest du dich am liebsten entscheiden?

– Schwarz. Ungezuckert.

10. Und wenn es tea-time wäre? Welche Sorte ist dein absoluter Renner?

– Ich trinke Tees nur, wenn ich krank bin. Dann sind es Kamille, Fenchel und Roibusch.

11. Was macht dich beim Essen aus? Deine Essgewohnheiten?

– Ich achte darauf, was ich in den Mund nehme. Was für manche Frauen der multiple Orgasmus ist, ist für mich das Waschen von Obst und Gemüse: Ich tu es mehrmals hintereinander. Erst mehrmals heiß, danach ein Mal kühl abspülen. Bei mir kommt nur Biozeugs auf den Tisch, zumindest in 90% der Fälle. Ich esse kein Fleisch – und bevor jemand fragt, Fisch ist für mich auch Fleisch. Als ich vor 10 Jahren meine Oma besucht habe, Gott hab sie selig, und ihr eröffnet habe, dass ich kein Fleisch mehr esse, hat sie gefragt: „Aber Wurst isst du doch?“

12. Magst du morgens eher süß oder herzhaft?

– Herzhaft. Süßes esse ich höchstens mal Abends, wenn nichts anderes mehr im Haus ist.

13. Wie isst du zu abend? Was ist dein absolutes Muss?

– Ich muss gar nix. Das vorweg geschickt. Aber mein Abendbrot besteht tatsächlich oft aus Brot mit diversen Aufstrichen und Gurke und Tomate. Und Käse. Käse, … ich habe es dir nie gesagt, aber jetzt, wo ich darüber nachdenke, … ich glaub, ich liebe dich!

14. Keine Zeit zum Kochen? Was bestellst du dir am liebsten beim Lieferservice?

– Pizza Spinat oder Broccoli mit Auberginen, doppelt Zwiebeln und doppelt Käse. Doppelt scharf. Doppelt Knoblauch. Vierfach doppelt. In doppelt groß.

15. Was bestellst du bei McDoof?

– Denk ich an McDoof, kommt mir mein Essen hoch. Ich meide den Laden, wie der Teufel das Neugeborene.

16. Deine Lieblingsschokoladensorte?

– Herren. D.h. bitter.

17. Welche Süßigkeiten naschst du am liebsten?

– Herren. D.h. bitter. Und Kekse und Waffeln.

18. Welches Gewürz ist dein persönlicher Favorit und welches kommt dir nicht ins Haus?

– Meine Favoriten sind Salz und Pfeffer. Bestimmte Currymischungen kann ich nicht ab. Weiß aber nicht, welche das sind. Das weiß ich erst hinterher.

—————————
Wer das langweilig bis uninteressant fand, kann sich zum Ausgleich ja an diesem Katzencontent laben:

katze hund slap

Advertisements


10 Responses to “Mein erstes Stöckchen”

  1. Faszinierend dieses Stöckchen! Nie und nimmer hätte ich Dich nun als Herrenschokoladen-Typ eingeschätzt, keine Ahnung wieso, aber echt interessant, so vom Gesamteindruck … aber so fällt auch unsere romantische Fleisch-Flatrate beim Griechen flach *seufz* 😉 Übrigens hat meine Oma sehr ähnlich auf meine vegetarische Phase reagiert: „Und was ist mit Würstchen?“ Scheint ein Oma-Ding zu sein, hehe.

    Und das Katzenvideo: :mrgreen:

    • Diese Omas. Die gleichen sich wie ein Opa dem anderen …
      Ja, eine romantische Fleischorgie beim Griechen fällt flach – da müssen wir dem Realgriechen ins Auge blicken. Aber, solltest du wirklich mal in ein bis drei Jahren slammen, komme ich und stimm‘ für dich ab. Nicht aus Mitleid vasteht sich, nicha! Aus Übazeugung, bzw. aus dem, was ich dann für eine gute Bgründung heranzöge. :mrgreen:

      • Aaaah, Fleischorgie – mir fiel vorhin tatsächlich kein passender deutscher Begriff ein *schäm*, der Schnee hat mich ganz verwirrt heute … Und sollte es tatsächlich zu einem Slamauftritt und Deiner Anwesenheit kommen, so bitte ich um ehrliches Tomatenwerfen bei schlechter Leistung, gerne auch die Tiger loslassen 😉

  2. 4 Huffel

    Och nein, und ich habe mich so auf ein romantisches Dinner mit dir gefreut. *schnüff* Aber japanisch ist auch gut. :mrgreen:
    @Katzenvideo: genial!

    • Ich bin auch sehr enttäuscht. Gewesen. Dann habe ich deinen japanischen Satz gelesen. Und siehe da, ein Silberreiher am Horizont!
      Kinners, mit euch zu essen, wär‘ ein Spaß. Aber mit euch zu trinken, noch mehr. :mrgreen:

      • 6 Huffel

        Woll! Ich bin dabei! 🙂

  3. 7 Kaddy

    Ich hatte auch mal ne vegetarische Phase, meine Oma hatte da auch ihre Probleme mit… Omas…*augenroll*

    Was den Käse angeht: ich liebe Käse ebenso, Käse ist so wunderbar vielseitig. Mein Favorit ist aber momentan, was die warme Küche angeht, der Schafskäse. Aber bitte wirklich richtiger schafskäse, nicht so ein Pseudo-Feta-Dingenszeugs…

    Und das mit der Katze- jaja, ich sage ja, die Viecher sind hinterhältig… grins…

    • @Katzen – Wem sagst du das! – Ich habe zwei dieser fiesen Viecher! :mrgreen:

  4. 9 Emily

    „Aber schwer fällt’s bei Spinatpizza mit Knoblauch,“ Köstlich! Nach deinem Stöckchenausflug habe ich Hunger bekommen. Wir haben einen ähnlichen Geschmack: Essen in vielen Variationen und das mit Genuß 🙂

  5. 10 Tom

    Spinatpizza mit Knoblauch, extrascharf muss sie aber nicht sein, doppelt Käse geht in Ordnung, und dann noch Speckstreifen drauf… das ist so mein Lieblingsgericht beim Italiener :-). Gar nicht so weit von deiner Leibspeise weg, obwohl du natürlich kein Fleisch drauflegen würdest. Was ich verstehen kann, mir tun die Tiere auch leid, aber abgewöhnen konnte ich es mir trotzdem nie.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: