Und dann fragte sie: „Gibt’s denn gar keinen Reisebericht?“

11Jan11

Danke dir für diese Frage, liebe Hanni. Ich kann sie nämlich ganz leicht beantworten: Nein.
Für diese Antwort gibt es mehrere Gründe. Wo ich war, weiß ich, und wann auch. Der Rest ist etwas schleierhaft. Eine kurze Liste der Fakten:

1. Ich war in Tallinn, – meiner Zivildienstleistenden ihre Eltern besuchen.
2. Ich hatte meine tolle Spiegelreflexkamera zuhause vergessen.
3. Dunkel erinnere ich mich an Schlittschuhlaufen und Schneeschippen im Garten.
4. Ich traf ständig neue Leute – manche von ihnen hießen, ganz im Ernst, Kairit, Silver und Gunnar.
5. Da es immer viel zu tun gab, war ich nur an zwei von Zwölf Tagen nüchtern.
6. Der Rest ist eine süße Erinnerung an dunkle Erinnerungen.

Und, ich kann uns sagen, ich gab immer und überall ständig mein Bestes.

reisebericht

Advertisements


5 Responses to “Und dann fragte sie: „Gibt’s denn gar keinen Reisebericht?“”

  1. 1 spanksen

    Naja, nun gab es ja doch einen kleinen Reisebericht 😉 Schön das du wieder da bist

    • Ich habe mich bemüht, ihn zu vermeiden. 😀

  2. 3 schattenzwerg

    Tallin ist eine wundervolle stadt, ich war vor 10 jahren dort und absolut angetan … und die esten sind supernette menschen

  3. Huch, wollte Dich doch nicht unter Reiseberichtszwang setzen 😉 Erinnere mich aber dunkel, dass Du doch schon mal über Tallin berichtet hast … oder verdrehe ich da nun irgendwas … hm, muss gleich mal stöbern 🙂

    • Stimmt schon, ich habe sicher Tallinn bzw. Estland hier schon mal erwähnt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: