5 Lieder, die ich mag (all time)

30Aug11

Damit die Negativliste nicht noch länger im Blog oben bleibt, möchte ich einen Verdrängungsbeitrag mit Liedern, die ich mag, posten. Dies sind nicht meine Lieblingssongs, da habe ich einfach zu viele, aber sie stehen stellvertretend für die Musik, die ich mag, gerne gehört habe und oder immer noch höre. Während ich dies schreibe, habe ich das Gefühl, als ob ich Fotos aus meinem Schlafzimmer zu veröffentlichen gedächte. Es fühlt sich intim an, und kostet etwas Überwindung. Wenn Ihr lacht, blogge ich nie wieder!

1. Depeche Mode – Photographic stellvertretend für die Musik, die ich in den 80gern gehört habe und, die ich heute noch gut hören kann. Depeche Mode ist die Band, mit der ich cool geworden bin, – Musik aus meiner frühen Teenphase also.

2. The Roots – How I got Over steht für den HipHop in mir. Steht für Beasty Boys, für Cypress Hill und De La Soul und Hund, Katze, Maus des Hip und des Hop – nur nicht für die Affen des Genres.

3. MC J.S. Bach – steht für den Klassiker in mir. Und außerdem für Grieg, Chopin und Brahms und all die Kosnorten, die nicht alle genannt werden können, und die dennoch gemeint sind.

4. Jacques Loussier – Air On A G String steht für den Jazz in mir und für noch mehr Bach. Man kann nie genug Bach haben. Und Jazz kann nicht ohne Bebop (Gillespie) und nicht ohne Hard Bop (Art Blakeys Drum-Solos) gedacht werden.

5. Pearl Jam – Betterman steht für den Gitarristen in mir, der ich nicht bin. Steht für Nirvana, für Red Hot Chili Peppers, steht, ein wenig vermessen, für The Doors, für Led Zeppelin und The Moody Blues.

5. The Clash – I Fought The Law steht für den Punk in mir. Für die Fun- und Party-Mucke, für die Feierlaune, die mich hin und wieder übermannt. Ich bin im Viertel als der beste Pogo-Tänzer bekannt und als the last man standing on the dance floor.

6. Asian Dub Foundation – Buzzin‘ steht für den Tänzer in mir, der ich bin, gewesen bin. Zumindest sind die zwei Jahre Ballett-Internat nicht spurlos an mir vorbei gegangen. Zu meinen Schandtaten gehören heute noch Besuche von Ballettvorstellungen, – sobald eine Strumpfhosentruppe in der Stadt ist, bin ich zur Stelle und schaue mir ihre Strümpfe an. Im Übrigen, bevor jemand fragt, tanze ich nur noch Ausdruck. Und das kann ich besonders hervorragend zu Drum’n’Bass.

7. Pastacas – Viitkoori kupong steht für Experementierfreude. Für Entdeckerfreude, die einen überkommt, wenn man denkt, man ist einer der ersten und einzigen, die ein Musikstück entdeckt haben, deren Schönheit immanent aber nicht jedem ersichtlich ist. Die Apple-Fanboys und -Jünger müssen dieses fühlen, wenn sie die iPhones 1-12 kaufen – zuunrecht zwar.
Kennt Ihr dieses Gefühl, eine Frau entdeckt zu haben, deren Schönheit noch nicht gemeinhin anerkannt und ihr selbst noch unbewusst ist? Und Ihr denkt, nur ich allein habe das Auge, diese Schönheit zu sehen? Dann ist man mit dieser Frau ein Jahr lang zusammen, und es macht klick!, und die anderen Männer finden sie plötzlich auch schön, und die Frau läuft einem weg. Genauso kann es mit Musik zugehen.

Wer genau beobachtet hat, wird gemerkt haben, dass meine „5 Lieder, die ich mag“ aus 7 Liedern bestehen. Und wer mich länger kennt, wird wissen, dass ich zu faul bin, um den Titel zu ändern.

Advertisements


7 Responses to “5 Lieder, die ich mag (all time)”

  1. The Clash yeah!!! Und obwohl ich hier im Irrenhausbüro in die mir nicht bekannten nicht reinhören kann, verneige ich mich, dass wir in Dein Schlafzimmer blicken dürfen – und dass Du Dich auf diese 7 beschränken konntest, wie viel Gegrübel steckt dahinter? 🙂 Aber Ballett-Internat? Fotos!!! :mrgreen: Das war kein Lachen, never! Obwohl „Kosnorten“ einfach grandios ist, aber auch hier – es wird nicht gelacht, nur ein ganz klein wenig geschmunzelt!

    • Fotos? – Never!

      Mist, ich wusste doch, dass ich etwas vergessen habe. Nämlich vor Veröffentlichung zu redigieren.
      Aber die „Kosnorten“ lasse ich dir zu Ehren stehen, weil das ein Fehler ist, den allein du gefunden haben konntest. Diesen Buchstabendreher hätte ich auch beim zweiten Gegenlesen übersehen. Und ich lasse ihn als Belohnung dafür stehen, dass du nur geschmunzelt, nicht gelacht hast.

      Die Zusammenstellung war einfach, da mir diese Musik stets gegenwärtig ist. Die Beschränkung auf 7 war das Schwierige, und ein wenig die Auswahl der Stellvertreter – ich wusste zwar, wen ich haben wollte, aber nicht immer, welches Stück von ihnen.

      Und ein Tipp fürs Büro: Kopfhörer mitnehmen. :mrgreen:

      • Kopfhörer würden nix bringen, müsste hier auf diesem unfassbar veralteten Rechner erstmal alles neu machen, aber kann ja schlecht die IT-Abteilung anrufen und um Admin-Rechte bitten, weil ich verdammtnochmalyoutubeguckenwill!!! 😉

        Die Buchstabendreher sind wirklich gemein, eigene sehe ich auch meistens nicht … Und hatte heute mal kurz drüber nachgedacht, ob ich mich auf 7 beschränken könnte … aber ist verdammt schwer! Mal gucken, wie viel Langeweile ich hier noch so habe, vielleicht schaffe ich es noch … habe ja noch vier Monate hier ohne youtube, hehe …

  2. 4 Huffel

    *ganz ernst guck* Ich möchte aber auch Fotos vom Ballett-Internat sehen! *immer noch ernst guck* Ich möchte, dass du das Kopfkino abstellst, welches ich gerade habe. *immer noch ernst guck, aber diesmal sehr schwer fall*

    • Hahaha! Musst zum Schmunzeln ja nicht gleich in die Küche gehen. :mrgreen:

      Und übrigens. – Haben Sie eine Eintrittskarte für das Kopfkino, nein? Dann verlassen Sie sofort den Saal! Und vergessen Sie Ihr Popcorn nicht. Danke.

      Hat’s geholfen? 😉

  3. 6 spanksen

    Mit Photographic in den Tag starten, großartig!

  4. 7 schattenzwerg

    stimme spanksen zu, Photografic … für mich persönlich ja der beste DM-song

    und zu The Clash muss ich nicht mehr viel sagen, Bach … höre ich auch gern, wenn ich klassisch bin, aber noch größer sind für mich Händel und Vivaldi

    Strumpfhosen … ja, kenne ich, hatte ich auch an als Kind, aber weil es kalt war und nicht aus bewegungsfreiheitsimmanenten Gründen 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: