Hundecontent zum Nachdenken

05Okt11

Fasziniert und angewidert interptätiere ich das Schlafverhalten dieses wendigen Windhundes als habe er einen feuchten Traum. – Ich werde nie wieder einen Hund essen können.

Update: Soeben erreicht mich ein kritischer Kommentar dieser Ziege, angeblich seien meine Beiträge unreif und sexistisch.
– Liebe Meckerziege, sollte ich die Gefühle der Minderheit verletzt haben, zu der Sie gehören, möchte ich mich hiermit und für immerdar öffentlich entschuldigen: Entschuldigung, liebe Homoziege.



No Responses Yet to “Hundecontent zum Nachdenken”

  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: