Die Hyperrealität des Paul Cadden

12Dez11

Der Begriff Hyperrealismus ist sprachlicher Unsinn. Wie kann etwas realer sein als Realität? Kunstgeschichtlich jedoch korrekt. Er meint eine fotorealistische Überspitzung der Realität, eine „überschärfte Realität“. Diese Superrealität will nicht symbolisieren, sondern unmissverständlich aufzeigen. Eine Interpretation fällt damit eigentlich weg. Aber kein Kunsthistoriker lässt sich eine Interpretation selbst des Offensichtlichen nehmen.

Der Schotte Paul Cadden ist Superrealitätsvertreter und er lässt, meiner Meinung nach, keinen Raum für Missverständnisse oder Interpretationen. Seine Zeichnungen sind realistischer als Fotografie.

paul cadden superrealismus
Nva 16

After - mann unter der dusche
After

via thezigzagger.com

Advertisements


2 Responses to “Die Hyperrealität des Paul Cadden”

  1. 1 Emily

    Wow! Das Bild sagt mehr als 1001 Worte. Ich liebe derartige Bilder, die aus dem Leben stammen. Und das sind wirklich Zeichnungen? Umwerfend!

    Einen lieben Gruß, die Emily

  2. 2 spanksen

    Wirklich gezeichnet? Wow, einfach nur wow!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: