Intelligenzwoche: Bauarbeiter

23Jan12

Man sollte meinen, Bauarbeiter seien gebildete Leute. – Moment. Wie meine ich das? Habe ich sie gerade mit Ochsen verwechselt?

Ok, noch einmal von vorne und ganz anders:
Meine Erfahrung zeigt zweideutig, dass es auf dem Bau immer ein bis drei kluge Burschen gibt, die sich für den Rest der Truppe etwas schämen.

Bauarbeiten in der Ehrenstraße, Köln: Bauwagen fährt langsam aber breit seinem Bestimmungsort zu. Ich fahre auf dem Fahrrad dem Transporter entgegen. Der Fahrer sieht mich, macht aber keine Anstalten, dem Radfahrer einen halben Meter Platz zu gewähren. Stattdessen hält er an, schaut als hätte er einen sauren Furz im Kopf, lehnt sich aus dem Fenster und keift mit dem biblischen Zorn eines Rechtschaffenen:
„Das ist eine Einbahnstraße!“

Leider oder zum Glück, greift sein Beifahrer ein, bevor ich antworten konnte:
„Beruhig dich wieder, Klaus. Die Straße ist frei für Radfahrer.“

Ich hatte das Gefühl, dass Klaus ein notorischer Frühzürner war, und dies dem Kollegen inzwischen unangenehm. Er schaute mich peinlich berührt an.

Als ich am Abend an der Stelle wieder vorbei musste, waren sie mit ihrer Arbeit fertig. Und so sah das aus:
bauarbeiten pöller

Dass Bauarbeiter auch abgewichste Weltraumpiloten sein können, zeigt diese Beobachtung in der freien Wildbahn:
robobagger - bagger auf laster

Advertisements


No Responses Yet to “Intelligenzwoche: Bauarbeiter”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: