Japanischer Slapstick

30Apr13

Das Wort Slapstick muss ethymologisch mit der Redewendung „sich schlapp lachen“ verwandt sein. Anders kann man’s ja kaum erklären, was mit mir passiert, wenn ich diese Bewegbildcher seh.

japanische slapstick

Advertisements


8 Responses to “Japanischer Slapstick”

  1. 1 Balla Ballarine

    Autschn! Ich hab genau den gleichen Ball… und genau das gleiche auch zweimal probiert. (Ich fand allerdings meinen Sturz nicht so lustig 😉

    • Kinder, wat müsst Ihr auch immer jefährliche Sachen ausprobieren! Seid Ihr lebensübermüde? Oder nur aus langer Weile verrückt geworden? allein, sich so einen ball zuzulegen, ist gefährlich. klar, dass man sowas ausprobiert, wenn man den ball schon hat. könnte mir auch passieren.

      genau aus diesem grund vermeide ich den kauf von sachen, die zum mistbauen vaführen können. auf bügeleisen z.b. verzichte ich gänzlich!

      • 3 Balla Ballarine

        Ohja, Finger weg von diesen grässlichen Bügeleisen! Und bevor ich auch nur irgendein Haushaltsgerät anrühre, bleib ich lieber am Ball. Basta! Männern und Katzen hingegen empfehle ich Rohkost, Putzlappen, Eimer und: http://www.youtube.com/watch?v=Yqu_40AGDgU 😀

      • Ich schmeiß mich weg! 😀 😀

  2. 5 spanksen

    Hey, wird Zeit dass ich mich mal wieder blicken lasse mein lieber, ich hoffe es geht dir gut! Viele Grüße aus den hohen Norden

    • Was für eine angenehme Überraschung, freue mich, von dir zu hören!
      Es geht gut, es muss. 😉

      Beinah hätte ich deine Frage mit Tocotronic-Zeilen beantwortet:
      „Du siehst ja selber, hier verändert sich nichts groß
      […]
      Nur die eine Kneipe, wo man hingehen mag “

      Aber ganz so ist es auch wieder nicht.

      Ohne dich ist es stiller geworden zwar. Aber Trübsal geblasen wird hier auch nicht.

      Planst du wieder einzusteigen? Ich selbst finde nicht mehr so viel Zeit zum Bloggen. Aber ich möchte eigentlich nicht damit aufhören.

      Viele Grüße aus dem Westen!

  3. 7 spanksen

    Puha, kein Plan, viel passiert in letzter Zeit, deshalb fehlt mir ein wenig die alte Leichtigkeit mit der ich früher gebloggt habe. Aber aufhören auch nicht, jedenfalls nicht ganz. Mal schauen, auf alle Fälle würde ich ungern den Kontakt verlieren, ist ja nicht so als wenn man sich nicht kennen würde 😉

    • Eben! sehe ich genauso 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: