Posts Tagged ‘foto’

Egal, ob’s gestellt ist oder nicht, dieses Bild trägt mindestens zwei Dinge: Information und, wesentlich umfangreicher, Emotion. Im übrigen mögen es viele Fotografen nicht, dass man zu einem Foto „gestellt“ sagt. Sie stellen nicht, sie komponieren. Uuuuh… Egal wie man’s nennt, dieses hier mag ich gucken: Werbeanzeigen


Manch einer beschwert sich ständig oder unanständig über den heurigen Winter, der ausnahmsweise ein Winter ist.


Es mag Zufall sein oder göttliche Fügung – jedenfalls kamen ein paar schräge Vögel für eine lautlose Jamsession auf eine Stromleitung nieder.


Ich gebe zu, es ist schwer, den Fehler auf diesem Bild auszumachen.


Allen Liebhabern von Gnomen- und Elfenkunst bzw. jenen, die zum Romantisieren neigen, und Carl Spitzweg Spitze finden, sei dieses Fotofundstück ans herzallerliebste Herzele gelegt.