Posts Tagged ‘gemälde’

Der Begriff Hyperrealismus ist sprachlicher Unsinn. Wie kann etwas realer sein als Realität? Kunstgeschichtlich jedoch korrekt. Er meint eine fotorealistische Überspitzung der Realität, eine „überschärfte Realität“. Diese Superrealität will nicht symbolisieren, sondern unmissverständlich aufzeigen. Eine Interpretation fällt damit eigentlich weg. Aber kein Kunsthistoriker lässt sich eine Interpretation selbst des Offensichtlichen nehmen. Der Schotte Paul Cadden […]


In meinen Augen gibt es zwei Arten von Künstlern: 1. Künstler, die die Wirklichkeit als Vorlage nutzen und versuchen, diese abzubilden. (Eine Tätigkeit, die nicht viel Phantasie bedarf, nichtsdestoweniger künstlerisch wertvoll.) 2. Künstler, die eine eigene Wirklichkeiten kreieren. (Phantasten, kreative Schöpfer bzw. einfach Schöpfer. Dieses Wort beinhaltet bereits das kreative Moment.) Ich habe eine Neigung. […]